Trauerarbeit

Ich bin ehrenamtlich als Hospiz-Begleiterin auf der Palliativstation des Krankenhauses der Elisabethinen in Graz tätig. In diesem Rahmen begleite ich Menschen ein Stück ihres Weges - manchmal bis zum Ende. Das Wichtigste dabei ist "Da sein".

Genauso bin ich für die Angehörigen da, welche meist einfach ein Ohr zum Zuhören brauchen - um die Ängste und Sorgen einmal aussprechen zu können. Oft hilft es, über die herausfordernde Situation mit jemandem zu sprechen, der emotional nicht involviert ist. Das Aussprechen gibt den inneren Prozessen Raum und erleichtert.

Was bleibt?

Wer bin ich ohne diesen Verlust?

 

Ich bin eingetragen im ExpertInnenpool der Wirtschaftskammer und begleite Sie in Ihrem persönlichen Trauerprozess nach einem Verlust.
Der Verlust eines geliebten Menschen oder auch eines Familienmitglieds wie z.B. des Hundes oder der Katze, die jahrelang ein Teil des Lebens gewesen sind.
Es braucht einen vertrauensvollen Rahmen für die Trauerarbeit, um das emotionale Verarbeiten und auch Neuorientierung zu ermöglichen.